Gewerbeschule I in Lübeck (Thomas Bak)

Die nachfolgende Darstellung bezieht sich auf ein in Lübeck durchgeführtes Projekt. In den Zellen sind die jeweiligen Arbeitsblätter mit ihren Überschriften abgebildet:
  • Schüler-Vorabüberlegungen zur Projekt- und Arbeitsgestaltung
  • Projekttips
  • Projekt-Protokoll
  • Projekt-Merkzettel
  • Präsentation
  • Bewertung der Projektarbeit
  • Bewertungsbogen 1 von 3 Beurteilung der Gruppe durch die Klasse
  • Bewertungsbogen 2 von 3 Beurteilung durch die Gruppe
  • Bewertungsbogen 3 von 3 Selbsteinschätzung
  • Projekt-Kritik

Schüler-Vorabüberlegungen zur Projekt- und Arbeitsgestaltung

Bitte stellen Sie zu nächster Woche schriftlich folgende Vorabüberlegungen an:

- Welche Anforderungen werden an Sie während der Berufsausbildung gestellt:

* vom Arbeitgeber

( Denken Sie an die bereits ausgeteilten Arbeitsblätter, und fragen Sie doch ruhig mal nach.)

* von Ihnen selbst

( Auch hierzu haben Sie ein Arbeitsblatt. Lassen Sie sich davon inspirieren. Überlegen Sie sich selbst, welchen Anforderungen Sie gerecht werden wollen bzw. was Sie von sich erwarten.)

* von der Schule

( Vielleicht haben Sie ja auch hierzu Vorstellungen.)

Damit die an Sie gestellten Anforderungen von Ihnen erfüllt werden können, brauchen Sie ein entsprechendes Lern- und Arbeitsumfeld in der Schule. Dieses gilt es nun angemessen einzurichten. Sie haben nun die Möglichkeit, einen bedarfsgerechten Schülerarbeitsplatz zu gestalten.

Überlegen Sie sich Kriterien (z.B. technische Ausstattung, Möbel, Gesundheit, Medien, Lehr- und Lernmethoden etc. ) nach denen ein solcher Arbeitsplatz gestaltet werden sollte.

Projekttips

Projektfaden

I.

Formulieren Sie eine interessante Fragestellung, mit der Sie sich im Rahmen unseres gemeinsamen Projektes befassen möchten.

Schreiben Sie Ihre wesentliche Aspekte bitte auf ein Blatt Papier, damit anschließend Gemeinsamkeiten Ihres Interessengebietes mit denen Ihrer Mitschüler festgestellt werden können.

II.

Es steht Ihnen frei, sich in Gruppen zusammenzufinden, um gemeinsam an einer Sache zu arbeiten.

III.

Alle (Lehrer und Schüler) kümmern sich um die Beschaffung von Informationsmaterial, welches hilft, die Arbeit in den Gruppen voran zu bringen.

IV.

Planen Sie Ihre Vorgehensweise innerhalb der Gruppe und stellen Sie Ihre Gruppe bzgl. Besetzung, Zielsetzung, Arbeitsteilung und geplanter Vorgehensweise vor (Projektskizze).

Berücksichtigen Sie dabei auch den geplanten Material- und Quelleneinsatz (Folien, Fotos, Film, Papier, Zeitungsartikel, Expertengespräche etc.) und Ihre Ergebnispräsentation.

V.

Protokollieren Sie fortlaufend während des Projektes Ihre Vorgehensweise sowie Erfolgserlebnisse und Schwierigkeiten, die Sie in Ihrer Arbeitsgruppe erlebten.

VI.

Überlegen Sie sich, inwieweit eine Bewertung Ihrer Arbeitsergebnisse erfolgen kann und welche Rolle die Präsentation dabei spielt. Seien Sie selbstkritisch.

VII.

Haben Sie keine Hemmungen, den Kontakt zu anderen Gruppen und Ihrem Lehrer zu suchen.

VIII.

Denken Sie dabei immer: Ihre Arbeit darf und soll auch Spaß machen ! Seien Sie kreativ !

Projekt-Protokoll

Zeit/Dauer Ereignis (Erfolg/Problem) ggf. Ursache ggf. Ergebnis ggf. Sonstiges Protokollant
           
           
            

Protokoll-Grundsätze: Jeder darf das Protokoll einsehen. Protokolliert wird möglichst exakt, umfassend, aussagekräftig, wahrheitsgetreu und lesbar.

Projekt-Merkzettel

Informieren Sie sich bitte bis .......................................... über Ihr Thema, und besorgen Sie sich noch zusätzliches Informationsmaterial (z.B. Zeitschriften). Auch ein Gang in die Stadtbibliothek ist sinnvoll, da zu Ihrem Thema dort Literatur zu finden sein könnte.

Stimmen Sie in Ihrer Gruppe ab, wer von Ihnen zu __________ einen Fotoapparat mitbringt, damit Sie Ihre Arbeit noch zusätzlich zum Protokoll mit Fotos dokumentieren können.

Einigen Sie sich bitte in Ihrer Gruppe auf einen Ansprechpartner (Gruppensprecher), der bereit ist, zum Ende einer Stunde für ein 10minütiges Feedback zur Verfügung zu stehen.

Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie mich unter der Tel. Nr. ___________ an.

PS.: Sie dürfen sich gern zum nächsten mal einen Becher für Kaffee oder Tee mitbringen.

Präsentation

Liebe Schülerinnen und Schüler,

soweit es zu beobachten ist, setzen Sie sich alle sehr intensiv und erfolgreich mit dem Thema _____________ auseinander.

Deshalb ist es nun Zeit, nochmals die von uns gemeinsam erarbeiteten Anforderungen an die Ergebnispräsentation zu beachten.

Bevor Sie nun Ihre Ergebnisse in irgendeiner Form präsentieren, prüfen Sie doch, ob folgende Kriterien bei Ihrer Präsentationsplanung berücksichtigt wurden:

- Möglichst viele Schüler sind in die Präsentation eingebunden.

- Die Präsentation ist nicht nur schön, sondern liefert detaillierte Hintergrundinformationen für Dritte.

- An der Präsentation läßt sich u.a. Ihre erarbeitete Themenkompetenz ablesen.

- Die Präsentation gewährt einen Einblick in die von Ihnen bearbeitete Thematik und Ihre Arbeitsweise.

Der zweite Teil der Präsentation (Ihre Berichte zum Thema und über Ihre Arbeitserlebnisse) ist in DIN A4 Format zu erstellen. Da aus Ihren Einzelbeiträgen für jeden von Ihnen ein Skript gebunden werden soll, achten Sie bitte auch auf inhaltliche Qualität.

Z.B.

- Begründen Sie Ihre Entscheidungen anhand von Literaturquellen.

( Literaturquellen sind mit Titel, Verfasser bzw. Herausgeber, ggf. Auflage, Erscheinungsjahr und Ort anzugeben)

- Geben Sie einen Überblick über die entsprechenden Vorschriften und ihren Inhalt.

- Verwenden Sie ruhig Zeichnungen und Fotos (ggf. die selbst gemachten Projektphotos), um Ihre Ergebnisse darzustellen.

- ...

Bewertung der Projektarbeit

Gemeinsam haben wir die Anforderungen bestimmt, die wir an unsere Projektarbeit stellen.

Aus diesen Anforderungen wollen wir nun Bewertungskriterien für die Projektarbeit ableiten.

Über folgende Dinge müssen wir uns deshalb einig sein:

  • Wie umfangreich soll eine Bewertung sein?
  • Welche Bewertungskriterien sollen gelten?
  • Wie sollen sich diese Kriterien abstufen?
  • Wer soll wen bewerten?
  • Wie soll die Bewertung am Ende aussehen?
  • ... ?

Diese sind wichtige Punkte, die uns aus unseren bisherigen Überlegungen bekannt sein müßten.

Jeder versucht für sich, die obigen Fragen zu beantworten.

Anschließend werden wir die Ideen sammeln und zusammen überlegen, wie wir zu einem Ergebnis kommen.

Bewertungsbogen 1 von 3 Beurteilung der Gruppe durch die Klasse

Name der beurteilten Gruppe:                                      

Versuchen Sie bitte mit diesem Bewertungsbogen, die Gruppenarbeit der jeweiligen Gruppe zu beurteilen. Beurteilen Sie bitte nur Dinge auf die Sie geachtet haben. Ansonsten kreuzen Sie nichts an.

  Tendenzangabe bitte ankreuzen
die Thematik konnte formuliert und begründet werden ++ + 0 - --
Angemessene Anwendung von Fachbegriffen ++ + 0 - --
Normen und Vorschriften sind beachtet worden ++ + 0 - --
Berücksichtigung ökologischer und ökonomischer Gesichtspunkte ++ + 0 - --
Flexibilität in der Planung erkennbar ++ + 0 - --
Einbindung der einzelnen in die Präsentation ++ + 0 - --
geeignete Medienauswahl ++ + 0 - --
passender Medieneinsatz ++ + 0 - --
Fleiß ++ + 0 - --
Kreativität ++ + 0 - --
Übereinstimmung Konzeptvorstellung/-durchführung ++ + 0 - --
Ihre Erwartungen sind erfüllt worden ++ + 0 - --

++ : trifft zu /sehr stark vorhanden;

+ : trifft fast immer zu / stark vorhanden;

0 : trifft im großen und ganzen zu / vorhanden;

- : trifft zum Teil nicht zu / zum Teil nicht vorhanden;

-- : trifft nicht zu / war nicht erkennbar

Notieren Sie hier ruhig einmal, welche Empfindungen und Gedanken Sie bei der Bewertung der Gruppe hatten: ____________

Bewertungsbogen 2 von 3 Beurteilung durch die Gruppe

Name des Beurteilten:                            

Versuchen Sie doch mit diesem Bewertungsbogen einmal, sich mit Ihrem/Ihrer Mitschüler/in aus der eigenen Gruppe im Projektzeitraum kritisch auseinander zusetzen. Denken Sie daran, dass Kritik konstruktiv sein soll.

Wie empfanden Sie die Arbeitsbereitschaft Ihrer Mitschüler/in?

  • schnelles, ständiges Arbeiten, zusätzliche Arbeiten verlangt
  • ständiges, aktives Arbeiten
  • normale Arbeitsmenge
  • häufige Unterbrechung durch persönliche Pausen
  • Arbeitsverweigerung

Kennzeichnen Sie doch mal dessen Zuverlässigkeit während der Projektarbeit.

  • Aufgaben immer rechtzeitig, sorgfältig und korrekt erledigt
  • Aufgaben fast immer rechtzeitig, sorgfältig und korrekt erledigt
  • Aufgaben rechtzeitig, aber manchmal weniger sorgfältig erledigt
  • Aufgaben selten rechtzeitig, sorgfältig und korrekt erledigt
  • Aufgaben mangelhaft erledigt
  • Unterlagen immer dabei gehabt
  • Unterlagen fast immer dabei gehabt
  • Unterlagen manchmal nicht dabei gehabt
  • Unterlagen selten dabei gehabt
  • Unterlagen fast nie dabei gehabt

Wie selbständig wurde die Arbeit des jeweiligen organisiert?

  • brauchte keine Anweisung, suchte sich die Arbeit
  • brauchte wenig Anweisung
  • brauchte verhältnismäßig viele Anweisungen
  • brauchte viele Anweisungen
  • brauchte für alles Erklärungen und Anweisungen
  • organisierte und plante einwandfrei
  • gute Organisation und Planung
  • zufriedenstellende Organisation und Planung
  • bemüht um Organisation und Planung
  • wirkte unorganisiert und planlos

Wie empfanden Sie das Verhalten gegenüber den Mitschülern während der Projektzeit?

  • überaus freundlich und hilfsbereit
  • sehr freundlich und hilfsbereit
  • freundlich und hilfsbereit
  • bemüht sich freundlich und hilfsbereit zu sein
  • unfreundlich und wenig hilfsbereit

Notieren Sie hier ruhig einmal, welche Empfindungen und Gedanken Sie bei der Bewertung Ihres/Ihrer Mitschülers/in hatten:_____________

Bewertungsbogen 3 von 3 Selbsteinschätzung

Name des Beurteilten:                                    

Schätzen Sie sich doch anhand der folgenden Kriterien einmal selbst ein.

Wie empfanden Sie Ihre Arbeitsbereitschaft?

  • schnelles, ständiges Arbeiten, zusätzliche Arbeiten verlangt
  • ständiges, aktives Arbeiten
  • normale Arbeitsmenge
  • häufige Unterbrechung durch persönliche Pausen
  • Arbeitsverweigerung

Kennzeichnen Sie doch mal Ihre Zuverlässigkeit während der Projektarbeit.

  • Aufgaben immer rechtzeitig, sorgfältig und korrekt erledigt
  • Aufgaben fast immer rechtzeitig, sorgfältig und korrekt erledigt
  • Aufgaben rechtzeitig, aber manchmal weniger sorgfältig erledigt
  • Aufgaben selten rechtzeitig, sorgfältig und korrekt erledigt
  • Aufgaben mangelhaft erledigt
  • Unterlagen immer dabei gehabt
  • Unterlagen fast immer dabei gehabt
  • Unterlagen manchmal nicht dabei gehabt
  • Unterlagen selten dabei gehabt
  • Unterlagen fast nie dabei gehabt

Wie haben sie selbständig Ihre Arbeit organisieren können?

  • brauche keine Anweisung, suche die Arbeit
  • brauche wenig Anweisung
  • brauche verhältnismäßig viele Anweisungen
  • brauche viele Anweisungen
  • brauche für alles Erklärungen und Anweisungen
  • organisiere und plane einwandfrei
  • gute Organisation und Planung
  • zufriedenstellende Organisation und Planung
  • bemüht um Organisation und Planung
  • wirke unorganisiert und planlos

Wie kennzeichnen Sie Ihr Verhalten gegenüber Ihren Mitschülern während der Projektzeit?

  • überaus freundlich und hilfsbereit
  • sehr freundlich und hilfsbereit
  • freundlich und hilfsbereit
  • bemüht, freundlich und hilfsbereit zu sein
  • unfreundlich und wenig hilfsbereit

Notieren Sie hier ruhig einmal, welche Empfindungen und Gedanken Sie bei der eigenen Einschätzung wahrnahmen:_________

Projekt-Kritik

1. Sind Sie der Meinung, dass Sie durch das Projekt zum Thema ______________

  • viel gelernt haben
  • etwas gelernt haben
  • wenig gelernt haben
  • nichts gelernt haben

2. Halten Sie ein derartiges Projekt für eine geeignete Methode, ein Problem von mehreren Seiten zu beleuchten?

  • sehr geeignet
  • geeignet
  • wenig geeignet

3. Glauben Sie, dass man Projektunterricht häufiger durchführen sollte?

  • ja
  • nein

4. Was hat Ihnen am Projekt gefallen / nicht gefallen?

Gefallen hat mir:______________

Nicht gefallen hat mir:__________

Wenn Sie wollen, füllen Sie doch die "Sprechblase" mit eigenen Ideen und Bemerkungen aus:______________

to the top