Ludwig-Erhard-Schule Kiel   IT - Klasse:        IT 81              (Blatt 01)

(Schule; IT-Klasse Ausbildungsbeginn 1998; Klassenbezeichnung)
SE: IT-Systemelektroniker/-in, FIS: Fachinformatiker/-in Systemintegration, FIA: Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung, SK: Systemkaufmann / Systemkauffrau, IK: Informatikkaufmann / Informatikkauffrau

Beruf /
Berufe
der
Klasse

Auszubildende

Vorbildung

Ausbildungsbetrieb

Anzahl davon
weiblich
Haupt-
schul-
abschluss
Mittlerer
Schul-
abschluss
Fachhoch-
u. Hoch-
schulreife
sonstige Klein-
betrieb
Mittel-
betrieb
Groß-
betrieb
Verwal-
tung

SE

- - - - - - - - - -

FIS

- - - - - - - - - -

FIA

- - - - - - - - - -

SK

7 2 0 1 6 0 5 2 0 0

IK

8 1 0 3 5 0 1 0 6 1

Summe

15 3 0 4 11 0 6 2 6 1

Anteil %

100% 20% 0% 27% 73% 0% 40% 13% 40% 7%


Klassenspezifische Besonderheiten (z.B. hinsichtlich der beruflichen Vorbildung, der Betriebe usw.)






Berufsschulunterricht der IT - Klasse

an Gewerblich-technischer Schule mit    10  %     bzw. / und    an Kaufmännischer Schule mit    90  %


Ausbildung der Lehrer im berufsbezogenen Unterricht der IT - Klasse

Studium

Fachrichtung /
Schwerpunkt

IT-Fortbildung
(Umfang / Inhalt)

2. Fach

sonstige
(z.B. Ing.)
Lehrer 1 Dipl. Handelslehrer Java: 2/3 Tage; Linux: 4 Tage Datenverarbeitung -
Lehrer 2 Dipl. Handelslehrer - Gemeinschaftskunde -
Lehrer 3 Wirtschaftswissenschaften - Englisch -
Lehrer 4 Dipl. Handelslehrer Linux: 3 Tage Allgemeine EDV -
Lehrer 5 Elektrotechnik Linux Informatik -
Lehrer 6 Wirtschaftswissenschaften - Mathematik -
Lehrer 7 Dipl. Handelslehrer - Sport -


Besonderheiten zur Ausbildung und dem Einsatz der Lehrer in der IT-Klasse (z.B. Teamteaching)



Ludwig-Erhard-Schule Kiel   IT - Klasse:     IT 81                 (Blatt 02)
(Schule; IT-Klasse Ausbildungsbeginn 1998; Klassenbezeichnung)
SE: IT-Systemelektroniker/-in, FIS: Fachinformatiker/-in Systemintegration, FIA: Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung, SK: Systemkaufmann / Systemkauffrau, IK: Informatikkaufmann / Informatikkauffrau


Unterrichts- und Ausbildungsgestaltung in der IT - Klasse

1. Halb-
jahr

08.98
bis
01.99
Lernfelder (Lf.) nach KMK:
Lf.1: Der Betrieb und sein Umfeld; Lf.2: Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation; Lf.3: Informationsquellen und Arbeitsmethoden; Lf.4: Einfache IT-Systeme; Lf.5: Fachliches Englisch; Lf.6: Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen; Lf.7: Vernetzte IT-Systeme; Lf.8: Markt- und Kundenbeziehungen; Lf.9: Öffentliche Netze, Dienste; Lf.10: Betreuen von IT-Systemen; Lf.11: Rechnungswesen und Controlling
Lernfeldumsetzung
einzeln und direkt nach KMK:
Nr. der jeweiligen KMK-Lf.
Lernfeldumsetzung integrativ
und/oder in Unterrichtsprojekten:
Nr. der je verknüpften KMK-Lf.
sonstige Lernfeldumsetzung:
(z.B. in Unterrichtsfächern)

Unterrichts-
gestaltung

Zuordnung von Lernfeldinhalten zu den Fächern:

Anwendungsentwicklung (Lf: 2, 6), Betriebswirtschaftliche Prozesse
(Lf: 1, 3, 8),
Rechnungswesen (Lf: 11),
IT-Systeme (Lf: 4, 7),
IT-Technik (Lf: 4),
Fremdsprache (Lf: 5),
Politik

Zugeordneter Lehrer unterrichtet entsprechendes Fach

Überschaubares kleineres Projekt
z.B. Unternehmensgründung
-
Methodische
Gestaltungs-
hinweise
Lehrer-Schülergespräch, Lehrervortrag, Fallbeispiele, Leittextmethode ... Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Team-Teaching -
Medien-
einsatz
und
Lernraum-
gestaltung
PC - Raum mit 14 Rechnern, Online-Hilfen, Standardsoftware, Fachliteratur, Arbeitsblätter, Software PC - Raum mit 14 Rechnern, Online-Hilfen, Standardsoftware, Fachliteratur, Arbeitsblätter, Software -
Lernortkooperation und Zusammenarbeit zwischen Schule und Betrieb

    

Lehrer-Ausbildergespräche Gemeinsame Arbeitsgruppen
Schule / Betriebe
sonstige Zusammenarbeit
(z.B. Projekte, Aufträge)

Organisation
/ Umfang

halbjährlicher Rhythmus - -

Inhalte /
Umsetzung

Abstimmung und Planung von Unterrichtsinhalten,  Unterrichtsschwerpunkten sowie die Aussprache zu exemplarischen Unterrichts- bzw. Projektbeispielen

Diskussion über den Einfluß zentralisierter Prüfungen (PAL) auf die Unterrichtsgestaltung in der Berufsschule

- -


Didaktisch-methodische Besonderheiten zur Unterrichts- und Ausbildungsgestaltung




Ludwig-Erhard-Schule Kiel   IT - Klasse:        IT 81              (Blatt 03)
(Schule; IT-Klasse Ausbildungsbeginn 1998__; Klassenbezeichnung)
SE: IT-Systemelektroniker/-in, FIS: Fachinformatiker/-in Systemintegration, FIA: Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung, SK: Systemkaufmann / Systemkauffrau, IK: Informatikkaufmann / Informatikkauffrau


Planung der Unterrichts- und Ausbildungsgestaltung in der IT - Klasse

2. Halb-
jahr

02.99
bis
07.99
Lernfelder (Lf.) nach KMK:
Lf.1: Der Betrieb und sein Umfeld; Lf.2: Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation; Lf.3: Informationsquellen und Arbeitsmethoden; Lf.4: Einfache IT-Systeme; Lf.5: Fachliches Englisch; Lf.6: Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen; Lf.7: Vernetzte IT-Systeme; Lf.8: Markt- und Kundenbeziehungen; Lf.9: Öffentliche Netze, Dienste; Lf.10: Betreuen von IT-Systemen; Lf.11: Rechnungswesen und Controlling
Lernfeldumsetzung
einzeln und direkt nach KMK:
Nr. der jeweiligen KMK-Lf.
Lernfeldumsetzung integrativ
und/oder in Unterrichtsprojekten:
Nr. der je verknüpften KMK-Lf.
sonstige Lernfeldumsetzung:
(z.B. in Unterrichtsfächern)

Unterrichts-
gestaltung

Zuordnung von Lernfeldinhalten zu den Fächern:

Anwendungsentwicklung (Lf: 2, 6),
Betriebswirtschaftliche Prozesse
(Lf: 1, 3, 8),
Rechnungswesen (Lf: 11),
IT-Systeme (Lf: 4, 7),
IT-Technik (Lf: 4),
Fremdsprache (Lf: 5),
Politik

Zugeordneter Lehrer unterrichtet entsprechendes Fach

Überschaubares kleiners Projekt -
Methodische
Gestaltungs-
hinweise
Lehrer-Schülergespräch, Lehrervortrag, Fallbeispiele, Leittextmethode ... Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Team-Teaching -
Medien-
einsatz
und
Lernraum-
gestaltung
PC - Raum mit 14 Rechnern, Online-Hilfen, Standardsoftware, Fachliteratur, Arbeitsblätter, Software PC - Raum mit 14 Rechnern, Online-Hilfen, Standardsoftware, Fachliteratur, Arbeitsblätter, Software -
Lernortkooperation und Zusammenarbeit zwischen Schule und Betrieb

    

Lehrer-Ausbildergespräche Gemeinsame Arbeitsgruppen
Schule / Betriebe
sonstige Zusammenarbeit
(z.B. Projekte, Aufträge)

Organisation
/ Umfang

halbjährlicher Rhythmus - -

Inhalte /
Umsetzung

Abstimmung und Planung von Unterrichtsinhalten,  Unterrichtsschwerpunkten sowie die Aussprache zu exemplarischen Unterrichts- bzw. Projektbeispielen

Diskussion über den Einfluss zentralisierter Prüfungen (PAL) auf die Unterrichtsgestaltung in der Berufsschule

- -


Didaktisch-methodische Besonderheiten in der Planung der Unterrichts- und Ausbildungsgestaltung




go back