Reflexion und Bewertung der durchgeführten Unterrichtseinheit "Easy-IT"

Im Folgenden wird die Schüler- und Lehrersicht zu den Handlungsprodukten beschrieben gefolgt von einem Fazit des Projekts.

Reflexion der durchgeführten Unterrichtsreihe "Easy IT" durch den Lehrer

Reflexion der durchgeführten Unterrichtsreihe "Easy IT" durch die Schüler und Schülerinnen

Fazit der durchgeführten Unterrichtsreihe "Easy IT"

Reflexion der durchgeführten Unterrichtsreihe "Easy IT" durch den Lehrer

Eine Vorbereitungszeit von 4 Doppelstunden erwies sich als angebracht, um das Verhältnis von Arbeitsaufwand und Ergebnispräsentation zu rechtfertigen sowie auch eine Beschränkung auf das Wesentliche des gewählten Themas sicherzustellen. Die Präsentationsdauer der einzelnen Gruppen betrug ca. 15 Minuten. Die im Anschluss an jede Gruppenpräsentation durchgeführte kritische und leistungsentsprechende Gruppenbewertung durch die Mitschüler zeigte, dass die Schüler ihr Wissen aus der im zweiten Block stattgefundenen Klassenfahrt mit dem Themenschwerpunkt "Kommunikation" haben einfließen lassen. Es wurde deutlich, dass die Schüler sehr wohl in der Lage sind, auf Schwachstellen oder auch besondere Highlights der einzelnen Präsentationen hinzuweisen. Je nach Gruppe ergaben sich unterschiedliche Schwachstellen im Bereich der Präsentationsaufteilung, der ausgewählten und relevanten Inhalte, der Visualisierungshilfen oder der sprachlichen Umsetzung. Auch die Einzelbewertung der Präsentationsleistung durch den Lehrer fand sich in Kommentaren der Mitschüler bestätigt, da abgelesene Beiträge als verbesserungswürdig eingestuft wurden.

Über diese Beurteilungen hinaus bereitete es enorme Schwierigkeiten, den Arbeitseinsatz des Einzelnen während der Präsentationsvorbereitung zu beurteilen, insbesondere bei dieser Klassenstärke und bei geleisteter Mehrarbeit in der Freizeit der Schüler. Daher wäre es angebracht gewesen, sich nicht nur Dokumentationen aushändigen zu lassen, sondern im Anschluss eine Klassenarbeit über das jeweils präsentierte Thema schreiben zu lassen. Dieses ist aus Zeitmangel (Blockende) leider unterblieben. Gleichzeitig könnte durch die intensivere Vorbereitung wahrscheinlich erreicht werden, dass noch weniger Schüler ihren Präsentationsteil ablesen würden.

In Bezug auf die Vertiefung der englischen Sprache mussten die Schüler noch vor der englischsprachigen Präsentation die für sie notwendigen und relevanten Informationen - vorwiegend über das Internet - eigenständig beschaffen. Sofern es sich dabei um englisches Material handelte, musste dieses gelesen und verstanden werden, um eventuell Teile davon in eine Präsentation einzubauen. Im Gegensatz dazu war Übersetzungsarbeit zu leisten, wenn deutsches Material beschafft wurde und genutzt werden sollte.

Generell kann festgehalten werden, dass gelungene Ergebnisse erzielt wurden, wenngleich diese Klasse durchaus in der Lage ist, zukünftig noch professionellere Projektpräsentationen zu liefern.

Reflexion der durchgeführten Unterrichtsreihe "Easy IT" durch die Schüler und Schülerinnen

1. Entsprach die Gruppenpräsentation Ihren Vorstellungen?

2. Was würden Sie nun anders machen?

3. Zusätzlich habe ich gelernt ...

4. Womit ich unzufrieden war ...

5. Sonstige Bemerkungen

Fazit der durchgeführten Unterrichtsreihe "Easy IT"

Die Erarbeitung und Durchführung von 15-20 minütigen Hard- bzw. Softwarepräsentationen auf Englisch stellte für (fast) alle Schüler eine neue Erfahrung und somit eine Herausforderung dar. Die gezeigten Ergebnisse sind ein Beweis dafür, dass die Aufgabe von den Schülern gut bewältigt wurde. Eine Alternative zu der freien Wahl eines Präsentationsthemas könnte darin bestehen, den Schülern im ersten Projekt eine reichliche Auswahl an Präsentationsthemen vorzugeben (z.B. e-commerce, Homepages erstellen, PowerPoint, mainboards erklären, Internet, etc., wobei auch Themenwünsche der Kollegen aufgenommen werden können). In einem zweiten Projekt könnte den Schülern dann die freie Wahl des Themas überlassen werden. Das abschließende Feedback hat gezeigt, dass die Schüler englischsprachige Präsentationen als sinnvolle Bereicherung sahen und dieses bzw. ähnliche Projekte auch in Zukunft durchgeführt werden sollten.

Zurück zur Projektbeschreibung