Lehrereinsatz

An die in den Modellversuchsklassen eingesetzten Lehrkräfte werden durch die "neuen" IT-Berufe neue inhaltliche sowie didaktisch-methodische Anforderungen gestellt, die bisher überwiegend nicht Studieninhalt in der Lehrerausbildung waren. Vielfach durch Selbststudium oder durchgeführte Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, wie z.B. insbesondere im Bereich der Programmiersprachen und Netzwerktechnologien, haben daher die Lehrer für die neue IT-Ausbildung ihre Kompetenzen inhaltlich und didaktisch erweitert und verbessert. Zum Studium und den Fachrichtungen sowie der Fortbildung der in den IT-Klassen eingesetzten Lehrkräfte gibt die nachfolgende Tabelle einen Überblick. Sie enthält zugleich Angaben über die jeweilige Anzahl und qualifikationsbezogene Zusammensetzung der in einer IT-Klassen insgesamt eingesetzten Lehrer.

MVS
Anzahl
Lehrer/IT-Klassen
Fachrichtungen
IT-Fortbildung
Unterrichtsfächer

Elmshorn

4/

1

ET, Physik, BWL

 

WiPo, Physik, Informatik

Lübeck

2/

1

ET, HL

Novell, Java, Prozeßorientierte BWL

Informatik, DV

Kiel

7/

1

HL, WI, ET

Java, Linux

DV, GMK, Englisch, EDV, Informatik, Mathematik, Sport

Erfurt

12/

6

Informatik, ET, Englisch, MT, Wirtschaft

Novell, C++, SPS, Automatisierung, Mediengestaltung, Rechnungswesen, IT-Englisch, Techn. Englisch, Datenbank, Visual Basic,

Mathematik, Sport, Informatik, WL, Englisch, WL, BWL, Rechnungswesen

Wiesbaden

4/

2

WI, ET, MT

IT-Systeme, Prozessmodellierung, Netzwerk, Anwendungsentwicklung

Politik, Sport, Informatik, Deutsch

Bremen

11/

4

WI, ET, Naturwissenschaft

Datenbanken, Netze, Programmiersprachen, Netzwerke, Internet

Mathematik, Politik, Informatik

Erläuterungen:

ET       Elektrotechnik
BWL   Betriebswirtschaftslehre
HL      Handelslehrer
WI      Wirtschaftswissenschaft
MT     Metalltechnik
WiPo  Wirtschaft/Politik
DV     Datenverarbeitung
WL    Wirtschaftslehre
GMK  Gemeinschaftskunde

Tabelle: Ausbildungsprofile der eingesetzten Lehrer in den Modellversuchsklassen

Die Anzahl der je eingesetzten Lehrkräfte pro IT-Klasse liegt im Modellversuch zwischen zwei und sieben. Die jeweilige Zusammensetzung berücksichtigt vorwiegend die Qualifikation der Lehrkräfte hinsichtlich der elektrotechnischen, informationstechnischen, kaufmännischen und fremdsprachlichen Lernfeld- und Unterrichtsinhalte in der IT-Ausbildung. Neben den Lehrern für die berufsbezogenen Unterrichtsinhalte werden in den IT-Klassen ebenso oft noch Lehrer speziell für die berufsübergreifenden und allgemeinbildenden Fächer eingesetzt, was die Anzahl und Zusammensetzung der Lehrer in einer Klasse insgesamt erhöht.